16.01.2012 campus-leben

Zwei ewig heutige charismatische Frauen der Verlagswelt

Else Laudan vom Argument Verlag und Monika Bilstein vom Peter Hammer Verlag stellen die Kurt-Wolff-Stiftung (KWS) und ihre Verlage vor uns bringen damit Augen zum Leuchten und Ohren zum Klingen.

Am Dienstag, den 10. Januar 2012 stellten Monika Bilstein und Else Laudan sowohl die Kurt-Wolff-Stiftung (KWS), als auch ihre beiden Verlage am mediacampus frankfurt angehenden BuchhändlerInnen und Medienkaufleuten vor und begeisterten damit den Branchennachwuchs für unabhängige Literatur.

Nachdem Monika Bilstein, Verlagsleiterin und Geschäftsführerin des Peter Hammer Verlags, die Arbeit der Kurt-Wolff-Stiftung, in deren Vorstand sie ebenfalls tätig ist, den Azubis dargestellt hatte, präsentierte Else Laudan den 1959 gegründeten Argument Verlag und die dort integrierte Krimireihe Ariadne. Der Verlagsbereich fügt dem traditionell linken und wissenschaftlichen Programm eine frische Note in Form von anspruchsvoller weiblicher Krimiliteratur hinzu. Der Verlagsvorstellung ließ Laudan auch direkt ein paar Buchempfehlungen aus dem Hause Ariadne folgen, denen die Buchhandelsazubis gebannt lauschten.

Monika Bilstein schloss den formellen Teil mit der ebenso euphorischen Präsentation des Peter Hammer Verlags und stellte den Azubis neben dem allseits bekannten und beliebten Kinderbuchprogramm auch den traditionellen Schwerpunkt auf afrikanische und lateinamerikanische Literatur vor, zu dem sie auch einige amüsante Anekdoten zu berichten hatte.

Der Enthusiasmus für die Kurt-Wolff-Stiftung, die unabhängigen Verlagen seit 2000 viele Chancen zur Vertretung ihrer Interessen im In- und Ausland bietet, als auch die Freude an ihrer Arbeit und der Literatur war den beiden spritzigen Verlagsdamen von der ersten Sekunde an anzusehen und anzuhören und schwappte auf die Zuhörer sofort über.

„Ihre Begeisterung steckt richtig an!“ so eine Publikumsmeldung während der anschließenden Fragerunde – eine Ansicht, der niemand im Auditorium etwas entgegenzusetzen hatte!

Abschließend wurde sich rege an den großzügig mitgebrachten Büchern der Verlage bedient und noch länger bei einem Bier über die Verlagsprogramme und den Abend diskutiert.

Vielen lieben Dank an Monika Bilstein, Else Laudan und die Teams der Kurt-Wolff-Stiftung, dem Argument und Peter Hammer Verlag für einen äußerst kurzweiligen und schönen Abend mit zwei tollen und sympathischen Verlegerinnen, an den sich alle Zuhörer noch gerne und lange erinnern werden – bitte beehren Sie uns bald wieder!

Mehr aus dem Bereich campus-leben