31.01.2014 campus-leben

Die Regionalbuch AG zu Gast in der Piper-Lounge

Der CoCon Verlag und der HINSTORFF Verlag stellen sich vor

Erklärtes Ziel unseres Abendveranstaltungsprogramms ist es, den Auszubildenden einen direkten und authentischen Kontakt zu allen Bereichen der Buch- und Medienwelt zu ermöglichen. Auf diesem Wege vermitteln wir branchenrelevantes Wissen über unseren Unterricht hinaus so praxisnah wie möglich.

Am Abend des 29.01.2014 waren diesmal Frau Kerstin Völker-Zahn vom Hanauer «CoCon Verlag» und Frau Eva-Maria Buchholz sowie Frau Conny Ledwig vom Rostocker «HINSTORFF Verlag» in der Piper-Lounge zu Gast. Die Verlagskolleginnen stellten die Regionalbuch AG vor, ein kooperativer Zusammenschluss von Regionalbuchverlagen. Die Regionalbuch AG ist geprägt von einem offenen, vertrauensvollen Erfahrungsaustausch untereinander mit dem Ziel, Synergie Effekte zu erzeugen und so – selbstredend – das Regionalbuch auch wirtschaftlich im stationären Sortiment weiter zu verankern. Diese Offenheit ließ sich auch während der Veranstaltung spüren: Angenehm kurzweilig und sympathisch zugewandt stellten Buchholz, Ledwig und Völker-Zahn die Besonderheiten und Vorzüge von Regionalia für den stationären Buchhandel dar.

Selbst im kleinen Kreis war dieser Abend ein großer Gewinn für die anwesenden Buchhändler, Buchhändlerinnen, Medienkaufleute, Bachelor Studentinnen und Studenten und für den mediacampus: Ganz unmittelbar erlebten wir, wie Vernetzung in der Praxis aussehen kann und – sofern wir es noch nicht wussten – wie spannend Regionalia sind; inhaltlich und wirtschaftlich. Für diesen Einblick danken wir den Kolleginnen und besonders den Rostockerinnen, die eine insgesamt 14 stündige (!) Autofahrt auf sich nahmen. Dieses Ausbildungsengagement ist wirklich großartig!

Mehr aus dem Bereich campus-leben