13.01.2022 campus-leben, veranstaltungen

Eintauchen in die Welt der Survivors

Kinderbuchabend mit dem Schneiderbuch Verlag der Verlagsgruppe HarperCollins

Am 05. Januar 2022 begannen die Seckbacher Festspiele 2022 am mediacampus frankfurt unter Leitung des Dozenten Osama Ishneiwer. Die Eröffnung führte Boris Pfeiffer mit der Lesung aus seinem im Schneiderbuch Verlag erschienenen Kinderbuch «Survivors – Die Flucht beginnt».

Schon mit 13 Jahren begann Boris Pfeiffer Gedichte und Geschichten zu schreiben. Diese Leidenschaft begleitete ihn durch seine Arbeit am Theater und in der Filmbranche hinweg und brachte ihn letztendlich in die Buchhandlung: Erst als Buchhändler, später als Autor für Kinder- und Jugendbücher. Bekanntheit erlangte er in und außerhalb von Deutschland wohl am meisten mit seinen Bänden der Drei ??? Kids-Reihe. Das könnte sich jedoch bald ändern, allein wie uns (ca.73 Zuschauer:innen) die abendliche Lesung der Survivors gefallen hat. Doch wie kam es zu diesem Buch?

Eines Abends traf sich Boris Pfeiffer mit der Verlegerin Carina Mathern in Hamburg, um ihr verschiedene Ideen vorzustellen. Mit einem bunten Trupp von Meeresbewohnern, die ihr sterbendes Riff verlassen, um eine neue Heimat für sich und die letzten Korallen zu finden, kamen sie auf einen gemeinsamen Nenner. Sie warfen sich den Ball solange gegenseitig zu, bis die Grundzüge einer mehrteiligen Reihe für Kinder ab 9 Jahren in den Startlöchern stand.

Mit viel Herzblut und Begeisterung stellte er uns die Geschichte vor. Zacky, der Leoparden-Drücker und buntester Fisch des Ozeans, bemerkt eines Morgens die Hitze im Meer und wie sein Korallenriff alle Farbe verliert. Es stirbt und damit seine Heimat. Die Bewohner des Riffs haben keine Wahl als zu fliehen und bilden einen Schwarm, um sich auf ihrer Reise gegen Gefahren zu schützen. Besonders die Squids aus der Tiefsee, die immer nach Beute suchen, haben es auf sie abgesehen.

Beworben wird die Reihe als Tiefsee-Öko-Abenteuer und spricht sehr bewegend – mit Witz und Spannung – und dennoch ernsthaft die heutige Klimakrise und Themen wie Zusammenhalt, Leben und Sterben an. Er gibt denen eine Stimme, die keine haben.

Wir freuen uns deshalb umso mehr mitteilen zu können, dass Boris Pfeiffer für 2022 eine Lesereise quer durch Deutschland angekündigt hat. Dabei besucht er Städte wie München, Donauwörth und Graubünden. Sogar in Genf und Belfast gibt er seine Geschichte zum Besten.

Unser persönliches Highlight des Abends waren die schillernden Charaktere. Besonders den süßen Wanderhai «Heuler» schlossen alle sofort ins Herz.
Und wer sagt «Kinderbücher seien nichts für Erwachsene», der durfte noch nie ein so gut recherchiertes, aber fiktives Buch wie dieses lesen. Es brachte uns viel über unsere eigene Welt und Meeresbewohner bei.

Wir bedanken uns beim Schneiderbuch Verlag, bei Boris Pfeiffer und dem mediacampus frankfurt für die Realisierung eines wunderschönen und spannenden Abends.


Bericht von Kayla-Sophie Heim und Indira Zaiß des 221. Blocks.

 

Mehr aus dem Bereich campus-leben, veranstaltungen